Spendenkonto

BBBank Karlsruhe
BLZ: 660 908 00
Konto: 9 68 68 68 1

IBAN DE93 6609 0800 0096 8686 81
BIC GENODE61BBB

Oder spenden Sie per PayPal:

(sollten Sie für Beträge ab 100,-€ eine Spendenbescheinigung wollen, so schreiben Sie bitte ihre Adresse in die Betreffzeile der Überweisung bzw in das Mitteilungsfeld von PayPal. Vielen Dank!)


Unser Ziel: 12000 EUR

 Wir verlosen...

10x Eintrittsgutscheine vom Fächerbad á €100,-

(Bonuskarte Silber)

...unter allen Spendern, die mindestens €50,- für das Bauprojekt spenden.

(Bitte eigene Adresse und das Stichwort "Fächerbad" auf der Überweisung bzw Paypal-Mitteilung angeben)

Wir danken dem Fächerbad Karlsruhe für die Unterstützung!

flyer2.jpg

Baden TV berichtet

"Käuze in Not" berichtet Baden TV am 24.1. in einem knapp drei minütgen Fernsehbeitrag über uns. Das Video kann man in Baden TVs Mediathek nachträglich noch anschauen.

Die Käuze haben gebaut - helfen Sie mit

Das Theater „Die Käuze“ e.V. ist seit 1967 in der Karlsruher Waldstadt beheimatet und steht als Amateurtheater für einen kontinuierlichen Spielplan mit 90 Vorstellungen und 3 Produktionen pro Jahr. Seit 1968 gibt es eine Kinder- und Jugendgruppe „Die Jungkäuze“, die aktiv neben und mit den Erwachsenen im einzigen Kellertheater Karlsruhes auf der Bühne steht.

Im Zuge einer Erweiterung des Kindergartens St. Hedwig, der über dem Theater umgebaut wurde, musste, auch wegen eines Wasserschadens, der Keller abgerissen werden. Das betraf unser Kostüm- und Requisitenlager.

Kosten: rund 90.000€ (Rohbau)

Finanzierung:

  • 1/3 des Betrages zahlt die Stadt Karlsruhe (Vielen Dank!!)
  • 1/3 zahlt das Land BaWü
  • 1/3 zahlen wir

Im ersten Jahr unserer Aktion Baukauz konnten wir rund 18.000 Euro Spenden sammeln. (Stand März 2014)
Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben!
Die ausstehenden Kosten von 12.000 Euro konnten wir uns leihen und zahlen diese nun aus unserem Grundetat ab. Je mehr Spenden wir sammeln, umso eher sind wir schuldenfrei, umso weniger wird der Spielbetrieb dadurch beeinträchtigt.

Wir brauchen daher Ihre Spende. Vielen Dank!

Stand des Umbaus

Juni 2014: Der Ausbau ist bis auf kleinere Arbeiten fertig und das Einräumen beginnt...

Historie

März 2014: Der Boden wird verlegt, bald kann der Lagerausbau beginnen.

Januar 2014: Der Rohbau ist fertig. Der Innenausbau kann beginnen.

September 2013: Der Aufbau der oberen Räume des Kindergartens kann beginnen.

August 2013: Der Kellerraum ist betoniert und bekommt eine Decke.

Juli 2013: Der Abriss der alten Räumlichkeiten ist so gut wie fertig
gestellt und die Legung des Fundamentes kann beginnen.

17. Juni 2013: Die Abrissarbeiten haben begonnen.

16. Mai 2013: www.baukauz.de geht online.

April 2013: Zur Zeit sind die Planungen des Anbaus in der Endphase. Im Mai soll der Abriss der alten Räumlichkeiten beginnen.

Über das Theater

Das Theater „Die Käuze“, ansässig in Karlsruhe-Waldstadt, 1967 gegründet von Carl Kaufmann, ist bemüht, überbrachtes Kulturgut zu pflegen, und sich mit zeitgenössischem Schaffen auseinander zu setzen. Die Zielsetzungen sind  bis heute geblieben.

Im semiprofessionellen Ensemble gibt es bereits seit 1968 eine Kinder- und Jugendabteilung. Die Kinder und Jugendliche entwickeln dadurch Selbstbewusstsein, sie erlebenfrontg.jpg Gemeinschaft und sind stolz auf die eigenen Leistungen. Sie werden ernst genommen und erleben eine sinnvolle Gestaltung ihrer Freizeit.

Im Rahmen unseres Programms bieten wir regelmäßig Vorstellungen für Kinder aus Waisenhäusern, freien Eintritt für Behinderte, verbilligten oder kostenlosen Eintritt für sozial Schwache an. Neben den Aktivitäten im eigenen Haus, pflegen wir nationale und internationale Verbindungen und Kontakte.

Zusammen mit dem Jakobustheater –Karlsruhe besteht eine Partnerschaft mit dem Lace-Market Theatre - Nottingham.

Unsere Devise lautet: Sehen, was sich machen lässt und machen, was sich sehen lässt.

www.käuze.de

Unser kontinuierlicher Spielplan umfasst:

Dramen, Komödien, zeitgenössische Stücke, Kriminalstücke, Problemstücke, Eigenproduktionen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Kinder-und Jugendstücken, sowie Märchenspielen.

Die Käuze haben ein Platzproblem

Schon immer war es beengt bei den Käuzen in der Waldstadt. Darsteller müssen hinter der Bühne zwischen Bühnenteilen und Requisiten „ihren Weg finden“. Abhilfe verschaffte 2006 ein neuer Kellerraum, in dem die Requisiten und die Kostüme gelagert werden konnten.

 Teddy_und_die_Tiere_1_klein.jpg Die_Hochmtigen_1_klein.jpg

Als ehemalige Notkirche aus den 50ger Jahren, waren die der Kirchengemeinde Karlsruhe (St. Hedwig) gehörenden Räumlichkeiten auch nicht als Theaterräume konzipiert. Durch den  Abriss des Lagerraumes, aufgrund des Kindergarten-Anbaus, stand das Theater nun vor der schwierigen Frage: Wo kommt das Geld für einen Kellerraum her?... da dieser in den Planungen des Anbaus sonst nicht berücksichtigt werden würde.

Durch den neuen Kellerbau soll wieder Platz für die Kostüme und Requisiten geschaffen werden, die ein effektives Arbeiten ermöglichen.

Unsere Umbau-Sponsoren:

Stadt Karlsruhe

Logo-Stadt-Karlsruhe-farbe.png

 

Gefördert vom Ministerium für
Wissenschaft, Forschung und Kunst über den
Landesverband der Amateurtheater Baden-Württemberg

lva_bw.gif


Fächerbad

Faeba_Signet_30-Jahre_72dpi_RGB.jpg


Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

spk_ka_ettl-weiss-auf-rot.png


Bürgerverein Waldstadt e.V.

bvkauz.gif


www.cirillo-komiker.de

Cirillo ist: Andreas Baumann